[vc_message message_box_style="solid" style="square" message_box_color="orange" icon_fontawesome="fa fa-gift" css_animation="bounceIn"]Instant-Gaming | Hole dir jetzt PSN Guthaben zum Bestpreis! [/vc_message]

Releasedatum: 21.04.2023

Medientyp: Download, Blu-ray
Genre: Survival Horror, Adventure, Action-Rollenspiel
Entwickler: Deep Silver Dambuster Studio
Herausgeber: Deep Silver, PLAION

Kaufen bei Amazon

 

Lange Zeit mussten Fans hoffen und warten, doch ist es nun endlich soweit. Am 21.04.2023 erschien mit Dead Island 2 endlich der Nachfolger der beliebten Zombiespielreihe.

Vielen Dank an PLAION für das Bereitstellen des Reviewexemplares.

Die Geschichte von Dead Island 2:

Zu Beginn eurer Reise in Dead Island 2 seht ihr, wie einige Leute auf mal mehr mal weniger legaler Weise an Bord eines Flugzeuges kommen. Dort wählt ihr euch dann einen der vielen Charaktere aus, die alle unterschiedliche Attribute und Fähigkeiten besitzen. Doch plötzlich stört eueren Flug, ein Zombie der auf eure Mitfliegenden losgeht, woraufhin es zum Absturz des Flugzeuges kommt. Nachdem ihr dem Wrack entkommen und euch heilen konntet, stoßt ihr auf einige Überlebende. Während ein paar euch recht früh verlassenen, versucht ihr den verbliebenen zu helfen, werdet dabei jedoch gebissen. Doch statt euch zu verwandeln, könnt ihr nun etwas mehr austeilen. Eine der Personen, die euch vorher verließ, Emma Jaunt, hatte euch ihre Adresse gegeben, zu welcher ihr sogleich geht, wobei die anderen feststellen, dass ihr infiziert seid, doch euch nicht verwandelt und ihnen somit helfen könnt. Ab dort versucht ihr alles um zu überleben, hier wegzukommen und vielleicht noch zu ergründen, was es mit eurer Immunität auf sich hat.

Den Eindruck von der Demo auf der Gamescom, dass es doch düsterer ist, als die Trailer zeigen, verdichtete sich bei der vollen Spielerfahrung noch mehr. Zwei werden immer wieder Witze gerissen und die meisten Charaktere sind charmante Verrückte, doch ist die allgemeine Spielstimmung passend zur Thematik oft sehr düster und kann schon fast gruselig wirken. Die Story hat ein paar interessante Wendungen, schafft es aber nicht ganz ein rundes Ende zu erreichen, sondern endet sehr offen. Man sollte zwar keine zu komplexe Story erwarten, doch schafft es das Spiel sowohl in den Haupt- als auch den Nebenquests auch hin und wieder überraschend emotional zu sein.

Ab mit dem Kopf!:

Wer schon einmal Dead Island gespielt hat, weiß womit man auch in Dead Island 2 die meiste Zeit verbringen wird und das ist das Abschlachten von Zombies mit verschiedenen Waffen und Fähigkeiten. Natürlich erwartet euch dafür eine große Varianz an den beiden Tötungshilfen. So gibt es einige verschiedene Waffen wie z.B. Schwerter, Dolche, Messer, Hammer für den Nahkampf oder Nagelpistolen, Schrottflinten und Pistolen, wenn ihr eher den Fernkampf bevorzugt. Die Nahkampfwaffen nutzen sich mit zunehmender Nutzung ab, doch ihr habt die Möglichkeit, sie an Werkbänken zu reparieren. Dort könnt ihr sie auch mit gefundenen Bauplänen aufrüsten, um ihnen Elementeigenschaften oder andere Upgrades zu verleihen. Dies ist wichtig, da euch natürlich vielerlei verschiedene Zombiearten erwarten. So gibt es natürlich einfache Schlurfer, Geher, die etwas schneller sind und Läufer, die auf auch zu rennen. Hinzu kommen noch Kotzbrocken, die euch mit Fernangriffen bombardieren oder auch Schlächter, die quasi Klingen als Arme haben. Diese können auch verschiedene Elemente haben. Zusätzlich habt ihr noch Gadgets wie Nagelbomben oder Molotow Flaschen, die nach dem Gebrauch eine kurze Zeit wieder aufladen müssen, bis zum nächsten Gebrauch.

Das Spiel besitzt ein Levelsystem, das eure und auch die Stärke der Zombies beeinflusst. Durch das Töten von Zombies, Questabschluss oder auch dem Abschließen kleinerer Aufgaben erlangt ihr Erfahrungspunkte. Bei Levelaufstieg verbessern sich nicht nur eure Stärke und euer Leben, ihr erlangt auch einen größeren Zugriff auf euer Fähigkeitendeck. Durch Fähigkeitenkarten erlangt ihr neue passive oder auch aktive Kräfte. Ihr bekommt sie entweder als Storyfortschrittsbelohnung oder irgendwo in der Welt des Spiels. Einige haben extrem starke Vorteile, doch haben diese meist irgendeinen Nachteil, wie das euer Leben dabei sinkt. An sich gibt es überall in der Welt Materialien zu finden, um eure Waffen zu verbessern oder Medikits und Munition herzustellen. Bei Händlern gibt es neue Waffen, Baupläne oder Materialien zu kaufen oder ihr erlangt dort durch den Verkauf eben dieser mehr Geld.

Die Welt und der Sound von Dead Island 2:

Dead Island 2 ist ein wirklich hübsch anzusehendes Spiel. Seien es die verschiedenen Locations, die Charaktere, die Zombies oder auch die Waffen. Überall steckt sehr viel Liebe zum Detail. Besonders cool ist es auch, wenn sich plötzlich Zombies aus dem Sand erheben oder durch eine Buschfront hervorkommen.

Der Sound ist auch wirklich gut gelungen. Mal erklingt passenderweise eine sehr düster wirkende Musik, mal eine sehr ruhige fast hoffnungsvolle. Es gibt auch passend zur jeweiligen Mission mal rockiger Lieder. Hinzu kommen wirklich teils bedrohlich wirkende Zombieklänge, aber auch wirklich wuchtige Waffenklänge. Auch die Synchronisation ist wirklich stimmig und passt zu den meist sehr sarkastischen Persönlichkeiten.

Die technischen Details:

Dead Island 2 lief während meiner Testzeit auf der PS5 ohne jegliche Abstürze oder Ruckler. Die Ladezeiten sind angenehm kurz und bis auf den Startbildschirm kaum vorhanden. Die Steuerung benötigt erst einmal wieder etwas Eingewöhnung, doch dann geht sie locker von der Hand. Die Nutzung des DualSense macht das Spielerlebnis noch intensiver. Etwas nervig war nur, dass viele Zombies einfach plötzlich direkt in mir spawnten oder völlig in einer Wand verschwanden, bis sie mich auf einmal von hinten eine Minute später angriffen.

Fazit:

Mit Dead Island 2 erhalten Fans der Reihe genau das, was sie erwartet und sich erhofft haben. Das Spiel kommt zwar mit einem überraschend finsteren Setting, doch nimmt es sich nicht zu ernst. Die Story entweder mir persönlich auf einer zu offenen Note, doch steckt sie voller Wendungen und schafft es sogar etwas emotional zu werden. Das Gameplay ist brutal und macht Spaß, was durch die sehr gute Steuerung, den wirklich hübschen Look und der passenden Musik verstärkt wird.

Überblick der Rezensionen
Grafik
9.5
Story
7
Gameplay
9
Sound
8.5
Abwechslung
8
Vorheriger ArtikelAge of Wonders 4: jetzt erhältlich
Nächster ArtikelDead Island 2: PC Test des Metzelfests
Tobi
Hi, hier ist Tobias. Ich studiere derzeit und meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit Kochen und Zocken. Dabei bevorzuge ich Games mit guter Story, Langzeitmotivation oder einem Couch-Coop Modus.
dead-island-2-review-zombies-beim-strandurlaubDead Island 2 ist nicht nur für Fans der Reihe ein neues willkommenes Zombiespiel. Das Gameplay macht Spaß, das Spiel sieht rundum gut aus, der Sound ist stimmig und die Synchronisation gelungen. Die Waffen fühlen sich alle unterschiedlich an und bringen zusätzlich zu den verschiedenen Zombiearten genügend Abwechslung. Das Spiel hat nicht die komplexeste Story, doch weiß diese zu unterhalten und hat auch einige gelungene Wendungen, auch wenn das Ende etwas schwächelt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein