[vc_message message_box_style="solid" style="square" message_box_color="orange" icon_fontawesome="fa fa-gift" css_animation="bounceIn"]Instant-Gaming | Hole dir jetzt PSN Guthaben zum Bestpreis! [/vc_message]

Vor einiger Zeit stellt ich euch WoW: Wrath of the Lich King vor, ein Brettspiel indem die gleichnamige Erweiterung behandelt wird. Heute stelle ich euch ein weiteres Brettspiel vor mit dem Namen Small World of Warcraft, welche auf dem Small World Spielprinzip basiert.

Vielen Dank auch hier an Asmodee für das Bereitstellen des Reviewexemplares.

Das erhaltet ihr mit Small World of Warcraft:

Small World of Warcraft kommt zu euch in einer sehr stabilen Box, die euch einigen Inhalt bietet, der dort wunderbar Platz findet, aufgrund eines integrierten Ordnungssystems. Ihr findet dort:

  • 6 doppelseitige Spielpläne
  • 16 Völker aus WoW mit Bannern und Blättchen
  • 20 Spezialfähigkeitsplättchen
  • 7 Legendäre Orte und 5 Artefakte
  • 10 Berge, 15 Murlocs, 9 Irrwischbarrieren, 4 Harmonieplättchen, 12 Bomben, 1 Champion, 10 Forts, 2 Militärziele, 5 Tiere und 6 Wachtürme
  • 1 Rundentableau und 1 Rundenanzeiger
  • 110 Siegmünzen
  • 5 Regelübersichten
  • 1 Verstärkungswürfel
  • 1 Spielanleitung
  • 1 Regelblatt für die Team-Variante

Aufbau des Spiels:

Euer Spielfeld ist abhängig von euerer Spieler:innenanzahl. Je nachdem wie viele in Small World of Warcraft teilnehmen, erhaltet ihr immer mehr Spielfelder. Dabei ist es möglich mit 2-5 Personen zu spielen. Durch die Anzahl der teilnehmenden Personen wird auch die Rundenanzahl bestimmt. Je mehr teilnehmen, desto weniger Runden spielt ihr. Diese werden beim Rundentableau mit dem Rundenanzeiger gekennzeichnet. Der Sortiersatz mit den Völkerplättchen sollte für alle greifbar auf dem Spielfeld platziert werden. Daraufhin mischt ihr alle Völkerbanner und zieht 5 von diesen. Die gezogen Banner legt ihr untereinander neben das Spielfeld und die restlichen Banner als Stapel darunter. Das Gleiche macht ihr mit den Spezialfähigkeiten und legt sie links daneben. Daraufhin legt ihr in jede Spielregion mit dem Murloc-Symbol ein Murloc-Blättchen. Ebenso legt ihr ein Bergplättchen auf jedes Feld mit einem abgebildeten Gebirge. Außerdem mischt ihr die Artefakte und Legendären Orte zusammen und legt jeweils ein Plättchen für jede teilnehmende Person auf die Mitte des Spielfelds. Zu guter Letzt erhalten alle Spieler:innen 5 Siegmünzen mit dem Wert 1.

Der Spielablauf von Small World of Warcraft:

Die erste Runde:

Die erste Runde von Small World of Warcraft besteht immer aus den folgenden Aktionen:

  1.  Set aus einem Volk und einer Spezialfähigkeit auswählen
  2. Regionen erobern
  3. Siegmünzen erhalten

1. Set aus einem Volk und einer Fähigkeit auswählen:

Zu Beginn wählt ihr ein Set aus den 6 vorhandenen aus. Das Set ganz oben auf dem Stapel darf auch genutzt werden. Die Kosten für das Set werden durch die jeweilige Position angegeben. Das obere Set kostet nichts und jeder Schritt nach unten kostet euch jeweils eine Siegmünze. Wollt ihr ein Set weiter unten erhalten, so legt ihr jeweils eine der Siegmünzen, die ihr bezahlen müsst, auf die darüber befindlichen Sets. Wählt ihr eines aus, auf dem bereits eine oder mehr Münzen liegen, dürft ihr diese mit dem Set an euch nehmen. Daraufhin legt ihr das gewählte Set vor euch und erhaltet so viele Völkerplättchen, wie die Summe der Zahlen in der unteren rechten Ecke des Völkerbanners und der unteren linken Ecke des Fähigkeitsplättchens ergibt. Es ist nur möglich im Laufe der Partie genau diese Summe an Plättchen zu nutzen, außer es wird irgendwo anders angegeben (z.B. bei den Verlassenen). Ihr füllt daraufhin noch das fehlende Feld auf, in dem ihr alle darunter befindlichen Sets eins nach oben schiebt.

2. Region erobern:

Begebt ihr euch das erste Mal auf die Weltkarte, müsst ihr eine Zugangsregion erobern, welche durch einen Anker markiert ist. Dafür benötigt ihr 3 Völkerplättchen. Ansonsten könnt ihr ein anliegendes Feld mit 2 Plättchen erobern. Befindet sich eine Irrwischbarriere, ein Berg, ein Fort, ein Murloc oder ein anderes Volk dort, müsst ihr für jedes von ihnen ein zusätzliches Plättchen aufbringen. Erobert ihr ein Volk eines anderen Spielers/ einer anderen Spielerin, so muss sie/er eine von ihren/seinen Blättchen auf den Ablagestapel legen, während die anderen in einer andere besetzte Region flüchten. Ihr könnt solange erobern, bis ihr entweder keine oder zu wenige Völkerplättchen übrig habt. In letzten Fall könnt ihr den Verstärkungswürfel nutzen. Schafft ihr es mindestens die fehlende Anzahl zu erwürfeln, gelingt die Eroberung, wenn nicht müsst ihr die verbliebenen Plättchen auf den schon eroberten Völkern verteilen. Seid ihr mit euren Eroberungen fertig, könnt ihr eure Truppen zwischen den Regionen umgruppieren, allerdings muss immer 1 Plättchen zurückbleiben.

3. Siegmünzen:

Zu Schluss erhaltet ihr für jede Region, die ihr erobert habt, eine Siegmünze. Durch einige Fähigkeiten könnt ihr noch zusätzliche Münzen erhalten. Einige Völker gehören der Allianz oder der Horde an. Erobert ihr eine Region eines Volkes der jeweils anderen Gruppierungen, erhaltet ihr ebenso eine zusätzliche Münze.

Alle weiteren Runden:

In den weiteren Runden von Small World of Warcraft wählt ihr zu Beginn, ob ihr weiter mit dem derzeitigen Volk Eroberungen durchführt oder ihr es untergehen lasst und ein neues Volk annehmt. Wählt ihr ersteres erhaltet ihr zu Beginn aus jeder Region so viele Volkplättchen, so dass noch ein Plättchen jeweils in jeder eroberten Region verbleibt. Mit diesen könnt ihr wie gewohnt weiter erobern. Lasst ihr das Volk untergehen, so bleibt auch ein Plättchen in jeder Region zurück, während die anderen in den Ablagestapel wandern. Die zurückgebliebenen Plättchen dreht ihr um, um den Untergang des Volkes zu kennzeichnen. Daraufhin wählt ihr ein neues Set aus Völkerbanner und Fähigkeitenplättchen aus und verfahrt wie bei der ersten Runde.

Das Spielende:

Small World of Warcraft endet, wenn der Rundenanzeiger auf dem letzten Feld ist und die letzte Runde gespielt wurde. Wer dann am meisten Siegmünzen besitzt, gewinnt das Spiel. Kommt es zu einem Gleichstand, so gewinnt die Person, die noch am meisten Plättchen auf dem Feld hat.

Fazit:

Small World of Warcraft ist ein wirklich gelungenes Spiel, welches sehr schnell lernbar ist. Es ist nicht zu kompliziert, lässt aber durch die verschiedenen Spielmechaniken genügend Raum für taktisches Vorgehen offen. Das Spielmaterial besteht zwar überwiegend aus Pappe, doch ist diese außerordentlich stabil und auch die Drucke darauf sind ordentlich gemacht. Bei einigen Völkerplättchen ist es nur etwas schwierig zu erkennen, ob es die aktive oder untergegangene Seite ist. Das Spiel wird auf jeden Fall aufregender desto mehr Spieler:innen daran teilnehmen.

 

Vorheriger ArtikelNaruto X Boruto Ultimate Ninja Storm Connections – Special Story Mode Trailer
Nächster ArtikelJujutsu Kaisen Cursed Clash: Neuer Anime-3D-Brawler angekündigt
Tobi
Hi, hier ist Tobias. Ich studiere derzeit und meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit Kochen und Zocken. Dabei bevorzuge ich Games mit guter Story, Langzeitmotivation oder einem Couch-Coop Modus.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein