[vc_message message_box_style="solid" style="square" message_box_color="orange" icon_fontawesome="fa fa-gift" css_animation="bounceIn"]Instant-Gaming | Hole dir jetzt PSN Guthaben zum Bestpreis! [/vc_message]

Releasedatum: 11.11.2022

Medientyp: Blu-ray, Download
Genre: Rhytmus, Simulation, Casual
Entwickler:  1st Playable Productions
Herausgeber: PLAION

Kaufen im Playstation Store

 

Mit Yum Yum Cookstar ist ein Kochspiel erschienen, was Kochen und Backen mit Rhythmus vereint.

Vielen Dank an PLAION für das Bereitstellen des Reviewcodes.

Was gibt es in Yum Yum Cookstar zu tun?

Yum Yum Cookstar bietet euch keine Story. Stattdessen lernt ihr in Tutorials zuerst verschiedene Kochmethoden. Darunter unter anderem das Schneiden von Zutaten, das richtige Auswählen von Gewürzen oder auch das Backen im Ofen. Habt ihr alle Tutorials, die euch zu Anfang bereitstehen, erfüllt, so schaltet ihr die ersten Rezepte frei. Schließt ihr diese ab, kommen neue Tutorials dazu und so geht es immer weiter, bis ihr die 70 Rezepte des Spiels freigeschaltet habt. Um ein Rezept zu absolvieren, müsst ihr dann die verschiedene Methoden hintereinander weg erfolgreich erledigen. Dabei gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade. Bei leichten wird euch vor jedem Schritt noch einmal erklärt, was ihr nun zu tun habt und es ist nicht weiter schlimm, wenn ihr einen Schritt nicht ausreichend absolviert. Versucht ihr euch an schweren, so müsst ihr ohne Hinweise und, so gut es geht, ohne Fehler unter schnellerem Tempo die Schritte abschließen, da sonst das gesamte Rezept als verloren gilt.

Schreitet ihr weiter mit den Tutorials und Rezepten voran, so schaltet ihr die täglichen Herausforderungen frei. Dabei müsst jeden Tag drei Rezepte am Stück ohne weitere Fehler schaffen. Schließt ihr ein Rezept ab, so kommt es zu einer Bewertung durch die Jury. Schafft ihr es dabei, mit einer Wertung von über 9,0 einen Goldpokal zu erhalten, so schaltet ihr sogenannte Turniere frei. Auch bei diesen gilt es, drei Rezepte hintereinander ohne weitere Fehler zu absolvieren. Als Belohnung für die Turniere und auch die täglichen Herausforderungen, oder auch manchmal bei normalen Rezepten, erlangt ihr neue Skins für eure Küchengeräte.

Die verschiedenen Kochmethoden:

Wie schon erwähnt, gibt es vielerlei unterschiedliche Kochschritte, die ihr lernen müsst, um die Rezepte von Yum Yum Cookstar zu kreieren. Diese werden durch unterschiedliche Tasten- und Stickbewegungen geschafft. So gibt es zum Beispiel das Schneiden, Teigausrollen oder auch das Eier Öffnen, bei dem ihr den linken Stick in die vorgegeben Richtungen lenken müsst. Bei der Rührmaschine und dem Ofen zum Beispiel müsst ihr die x-Taste in den passenden Momenten berühren müsst. Bei der Rührmaschine müsst ihr die Taste gedrückt halten, beim Ofen nur kurz drücken. Beim Obst waschen ist es von Nöten, das Gamepad zu schütteln, während ihr beim Bestreichen von Broten das Touchpad benutzt. Durch all diese unterschiedlichen Kombinationen wird das Kochen im Spiel nie langweilig und bietet auch Abwechslung.

Der Sound und das Design von Yum Yum Cookstar:

Die Musik von Yum Yum Cookstar ist wirklich äußerst passend, um dabei im passenden Rhythmus die Rezepte so kochen. Sie ist sehr einprägsam und erfreulich. Die Geräusche der Küchenmaschinen klingt sehr originalgetreu und unterstützen damit das Spielgefühl. Einzig die Töne die Kochchefin Yum Yum manchmal von sich gibt, sind etwas irritierend.

Das Essen, was ihr zubereitet, sieht wirklich schmackhaft aus. Auch in den einzelnen Kochschritten kann der Look überzeugen. Das Aussehen der drei Juroren sowie von Yum Yum sind in einem leichten Chibi-look gehalten, aber mit vielen Details, die passend zu den verschiedenen Persönlichkeiten gewählt sind.

Die technischen Details:

Yum Yum Cookstar lief während meines Tests auf der PS5 ohne jegliche Abstürze oder Ruckler. Ladezeiten sind kaum vorhanden und die Steuerung prägt sich schnell ein und ist recht simpel.

Fazit:

Mit Yum Yum Cookstar erhaltet ihr ein Rhythmusspiel, dass das Kochen von Speisen in den Fokus stellt. Die verschiedenen Kochmethoden passen perfekt zu den sehr einprägsamen Melodien und schaffen es, durch ihre verschiedenen Aufgaben, Abwechslung ins Spiel zu bringen. Die Aufgaben sind nicht sehr lang und strengen meist auch nicht an. Dadurch ist es ein nettes Spiel für zwischendurch, was bei Lust und Laune auch mal länger unterhalten kann.

Überblick der Rezensionen
Grafik
8
Umfang
7
Gameplay
8
Sound
9
Abwechslung
7
Vorheriger ArtikelShadow Gambit: The Cursed Crew wurde angekündigt
Nächster ArtikelRoad 96: Mile 0 erscheint am 4. April
Avatar-Foto
Hi, hier ist Tobias. Ich studiere derzeit und meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit Kochen und Zocken. Dabei bevorzuge ich Games mit guter Story, Langzeitmotivation oder einem Couch-Coop Modus.
yum-yum-cookstar-shortreview-kochen-mit-rhythmusYum Yum Cookstar ist ein angenehmes Spiel für kürzere Spielsessions. Durch die verschiedenen Rezepte bietet das Spiel auch Anreiz für das mehrmalige Spielen. Die Musik ist sehr eingängig und bringt förmlich gute Laune mit sich. Damit ist das Spiel für jeden etwas, der einfach mal eine angenehme Zeit mit Minispielen verbringen möchte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein