Start#PS VitaPS Vita - WRC 4: FIA World Rally Championship im Test

PS Vita – WRC 4: FIA World Rally Championship im Test

WRC4-CoverReleasetermin: 25.10.2013

 

Medientyp: PS Vita Karte, Download
Genre: Rennsimulation
Entwickler: Milestone S.r.l
Herausgeber: Big Ben Interactive
Bestellen bei Amazon.de

 

 

 

 

 

Wer ein Rennspiel für die PS Vita sucht, der tut sich sicherlich schwer eins zu finden, denn die Auswahl war und ist für das Handheld sehr beschränkt. Aus diesem Grund kann der neuste WRC-Ableger WRC 4: FIA World Rally Championship mit zwei Vorteilen ins Rennen starten: zum einen die nicht vorhandene Konkurrenz und zum anderen kann der 4. Teil im Gegensatz zu WRC 3 alles nur besser machen. Der dritte Teil wurde nämlich für die PS Vita in vielen Belangen zu Recht gestutzt, weswegen dieser nur schlechte Wertungen einheimste.

Für Kenner von Rally-Spielen wird WRC 4 keine Überraschungen bieten. Für die Nicht-Kenner unter euch sei gesagt: WRC 4 ist ein reines Rally-Spiel. Hier gibt es keine actionreiche Kopf an Kopf Rennen oder extravagante Spielmodi, sondern es wird auf insgesamt 78 Etappen, die über 13 Länder verteilt sind, Zeit- bzw. Punkt-zu-Punkt-Rennen gefahren. Egal ob ihr ein schnelles oder benutzerdefiniertes Rennen, den Karriere-Modus oder den Multiplayer auswählt, die euch allesamt von Anfang an zur Verfügung stehen, gilt es die Zeit eurer Gegner zu schlagen und die erreicht ihr am besten, indem ihr die Strecke besser kennen lernt und euer Gefährt auf die jeweilige Beschaffenheit der Strecke bestmöglich anpasst. Hier zeigt WRC 4 sein volles Potenzial: je nachdem ob ihr auf Schnee, Asphalt oder Off-Road fährt, müsst ihr euer Fahrzeug und euer Fahrverhalten daran anpassen, um mit den Gegnern mithalten zu können.

Für mehr Individualisierungsmöglichkeiten gibt es außerdem 10 Schwierigkeitsstufen der Gegner und unabhängig davon eine eigene Schwierigkeitsstufe. Bei dieser könnt ihr Anpassungen vornehmen, wie sehr euch das Spiel im Hinblick auf Stabilität, Bremsverhalten, Traktion und Schaden unterstützen soll und ob ihr Gebrauch von der Rewind-Funktion machen wollt. Das Spiel zwingt somit niemanden etwas zu benutzen, was er nicht will. Des Weiteren habt ihr eine Auswahl von vier WRC Klassen mit jeweils unterschiedlichen Fahrzeugen. Im Karriere-Modus startet ihr als Neuling im Junior-WRC in dem Ford Fiesta und könnt euch nach zwei Renn-Events für eine andere Klasse entscheiden, nachdem ihr euch bewiesen habt. Hier bietet WRC 4 einen hohen Wiederspielwert, egal ob für ein schnelles Rennen oder eine längere Karriere-Session.

Doch auch der vierte Teil blieb nicht von der Schere verschont, jedoch halten sich die Schnitte im Gegensatz zum dritten Teil in Grenzen. Während der Rennen gibt es keinen Soundtrack und im Multiplayer können maximal 6 Spieler gegeneinander antreten. Außerdem sind weitere Kritikpunkte aufgefallen, die aber als subjektiv einzustufen sind: auch wenn es zahlreiche unterschiedliche Strecken gibt, lassen sich die Autos (ohne Fahrhilfen) auch auf vereistem Asphalt noch gut mit Handbremse um die Kurve steuern. Und wenn es euch doch mal von der Piste führen sollte, so wundert euch nicht, wenn ihr aus Geisterhand wieder zurückteleportiert werdet, statt auf dem Dach liegen zu bleiben. Ich hätte mir ein realistischeres Fahrverhalten gewünscht, so bleibt es (leider) ein Arcaderacer.

WRC 4: FIA World Rally Championship wird euch weder grafisch, noch soundtechnisch vom Hocker reißen. Die Motorensounds unterscheiden sich kaum voneinander, das Schadensmodell ist sehr auf einige Stellen wie Motorhaube, Front- und Heckspoiler begrenzt und die Bäume sehen aus wie bei Terraria. Jedoch sind die Autos schön anzuschauen und die Streckenvielfalt bietet mit den vielen Umgebungen genug Abwechslung. So bleibt WRC 4 doch ein gelungenes Rennspiel und kann jedem Rally-Enthusiasten empfohlen werden, der den arcadigen Beigeschmack mag.

 

Positiv-Icon 78 Etappen

Positiv-Icon 4 WRC-Klassen

Positiv-Icon Originallizensen

Negativ-Icon Motorensounds

Negativ-Icon Fehlender Soundtrack

Negativ-Icon Grafik sehr zweckmäßig

fenomeno0chris
fenomeno0chris
Hi, ich bin Christian, Projektleiter und Administrator von AXYO (ehem. PS4source). Seit August 2013 versorgen wir die Gaming Community regelmäßigen mit News, Reviews und spannende Kolumnen. Sollte dir die Seite gefallen, dann unterstütze uns mit einem Like bzw. Abonnement auf facebook, Instagram, Twitter und YouTube!
RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beachtenswert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner